Kurzmitteilungen

Der Wilde Haufen feiert Weihnachten

Der Wilde Haufen feiert Weihnachten

Am 18. Dezember hatte der Hort Eltern und Angehörige zur Weihnachtsfeier geladen.  Bei Punsch und selbst gebackenen Plätzchen lauschten Eltern und Kinder einer weihnachtlichen Geschichte. Was im Hort alles los war zeigte eine Diashow.

1-MVI_1783Im Anschluss gaben die Hortkinder ein Theaterstück zum Besten, bei dem die „Schulkinder“ der talentierten Lehrerin allerhand vorweihnachtlichen Stress bescherten.

2-MVI_1799Zum Abschluss des Nachmittags verwandelten sich einige Kinder aus Hort und Heim in Clowns, Fakire und Akrobaten und erfreuten die Eltern mit ihrer Circus-Show.

ph

Nikolaustag

Wenn er aber kommt …

Während die Kinder „dann ist der Weihnachtsmann gar nimmer weit“ sangen, läutete das Glöckchen im Flur des Kinderheimes und schwere Stiefel stapften Richtung Gemeinschaftsraum. Hier wurde gerade Advent gefeiert. Da kam der Nikolaus.
3-MVI_1598Überraschenderweise schon am 3. Dezember. Er begründete es mit dem Termindruck, den er in diesen Tagen habe. Und ins Kinderheim komme er zuerst, denn das sei eine seiner liebsten Stationen.
Nach einer kurzen Einführung über seine Herkunft und seine guten Taten als Bischof Nikolaus von Myra kam er zur Sache. Für jedes Kind hatte er eine Botschaft dabei und nahm sich Zeit für Lob und (etwas) Tadel.
Die Kinder erfreuten ihn mit Liedern und Gedichten, die ihm sichtlich Freude machten. Zum Abschied gab es für jedes Kind eine Tüte mit Nüssen, Lebkuchen und allerlei Leckereien.

„Gut Holz“ in der Vollaufmühle

holzIn den Herbstferien wurde der vor einigen Wochen am Spielplatz gefällte Baum zu Brennholz für das Ferienhaus zerkleinert. Ein kleines Team von Holzhackerbuam hat einen Tag lang gesägt, gehackt und gestapelt. Jetzt müssen die Scheite trocknen und werden übernächsten Winter den Kachelofen für Kinder und Mitarbeiter schön warm heizen.

ph

Richtfest in WG Schubertstraße

Richtfest in WG Schubertstraße

02-IMG_0920Der Ersatzneubau der WG Schubertstraße nimmt Formen an. Am 23.09.14 konnte Richtfest gefeiert werden. Zu der kleinen Feier waren auch einige Nachbarn und Vertreter des Trägervereins gekommen und hörten dem Richtspruch der Zimmerer zu. Bei einem Gang durch den Rohbau staunten die Besucher, wie geräumig das neue Zuhause für die Kinder und Jugendlichen der Wohngruppe wird. Bis zum Einzug werden aber noch einige Monate vergehen.