Silvester in der Mühle

Silvester im Ferienhaus

Der Jahreswechsel im Ferienhaus „Mühle“ hat Tradition. Und so ging es auch in diesem Jahrwieder in die Mühle.
Bei Weihnachtsferien im Frankenwald denkt man an Schlitten fahren, Iglu bauen, Schneeballschlachten, usw. Der Wetterbericht hingegen, versprach viel Regen und kaum tief verschneite Landschaften.
Auch wenn es anders kam als erträumt, machte die Gruppe das Beste daraus. Anstatt eines Iglus auf der Terrasse wurde dann eben im Wohnzimmer eine große Höhle gebaut. Und mit Kochen, Basteln, Malen und Brettspielen ließ sich die Zeit gut nutzen.

Außerdem wurde in dieser Mühlenzeit viel „gewerkelt“. Es entstand eine Bank mit Schuhablage für die Garderobe und verschiedene Kunstwerke für die Kinderzimmer.

Die Möglichkeit mit Akkuschrauber und Säge zu arbeiten, sowie kleine und große Dinge zu bauen, kommt im Alltag oft zu kurz und wurde deshalb von vielen Kindern gerne und ausgiebig genutzt. So wurde diese Mühlenzeit ebenso abwechslungsreich und kurzweilig, als wenn es das erwünschte Winterwetter gegeben hätte. (PK)